Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Unterstützungskasse

DEUTSCHE UNTERSTÜTZUNGSKASSE

Die betriebliche Versorgung rentabel gestalten und alle Vorteile einer Entgeltumwandlung nutzen

Fünf unterschiedliche Durchführungswege mit rentablen Nettorenditen

Diese sind unter dem Stichwort Finanzkrise und/oder Staatsschuldenkrise zu sehen. Die Folgen könnten in eine Rezession und/oder Inflation bis in die Deflation führen.

'Deferred compensation' oder aufgeschobene Vergütung ist eine durch den Arbeitnehmer oder den Arbeitgeber finanzierte Variante der betrieblichen Altersversorgung. Der Geschäftsführer / Arbeitnehmer verzichtet einmalig, jährlich oder monatlich auf Teile seiner Bruttobezüge. Im Gegenzug erhält er eine Versorgungszusage durch den Arbeitgeber. Dies wird zwischen den beiden Parteien als Nachtrag zum Arbeitsvertrag vereinbart.

Die Zahlungsweise ist sehr flexibel. Jedes Jahr kann der Arbeitnehmer neu bestimmen, ob und mit welchem finanziellen Einsatz er an diesem Modell teilnehmen möchte. Auch Einmalzahlungen sind möglich. Im Regelfall besteht die Versorgung aus einer Kapitalauszahlung und/oder Rentenzahlung. Im vorzeitigen Todesfall wird eine Kapitalauszahlung an die Hinterbliebenen (Hinterbliebenenversorgung) gezahlt.

Zur Absicherung dieser Pensionsverpflichtung schließt der Geschäftsführer / Arbeitnehmer eine Versicherung auf das Leben des Arbeitnehmers ab (Rückendeckungsversicherung). Der Betrag zur Rückdeckungsversicherung entspricht dem Gehaltsverzicht. Die Höhe der späteren Versorgung ergibt sich aus dem geglätteten Zins des Sparplans und gegebenenfalls anfallender Dividendenerträge und zusätzlicher Kursgewinne.

Die erworbenen Ansprüche des Geschäftsführers / Arbeitnehmers werden für den Fall einer Insolvenz des Arbeitgebers doppelt gesichert. Einerseits wird ein Pfandrecht an der Rückdeckungsversicherung zu Gunsten des Geschäftsführers / Arbeitnehmers eingeräumt. Zusätzlich sind die Ansprüche durch den gesetzlichen Schutz des Pensionsversicherungsvereins abgesichert.

Eine wirkliche Alternative sind Rückdeckungen mit vermögensverwaltenden Fonds, die Rohstoffe, internationale Aktien und Edelmetalle beinhalten, so dass eine sachwertgebundene und eine inflationsschützende Vermögensverwaltung möglich wird.

Vorteile der Unterstützungskasse

  • Auslagerung von Versorgungsrisiken aus dem Unternehmen
  • Auslagerung des Verwaltungsaufwandes auf "Deutsche Unterstützungskasse e.V."
  • Hohe Versorgungen können mit Betriebsausgaben ausfinanziert werden, ohne dass sie in der Bilanz ausgewiesen werden müssen
  • Vom Arbeitgeber finanzierte Beiträge sind in unbegrenzter Höhe sozialabgabenfrei
  • Vorstände, Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben die Möglichkeit zur unbegrenzten Entgeltumwandlung

So funktioniert die Unterstützungskasse:

 

Die rückgedeckte Unterstützungskasse:

  • ermöglicht eine 100 % Kapitalauszahlung
  • hat unbegrenzte Entgeltumwandlungsmöglichkeiten
  • ist Kosten- und Bilanzneutral
  • hat mit entsprechenden Rückdeckungsbausteinen einen sachwertorientierten und inflationsschützenden Charakter
  • durch Progressionsglättungsregel minimale Besteuerung bei Ausübung der Kapitaloption
  • bei Rentenzahlungen minimal besteuert

Besonderheiten der „Deutschen Unterstützungskasse e.V.“

  • 18 Produktpartner
  • ein Ansprechpartner
  • eine Verwaltung
  • einmal Gebühren und eine Rechnung
  • minimale Verwaltungskosten (15 Euro jährlich je Versorgungsvertrag im Abbuchungsverfahren)

+++  AKTUELLES  +++

Mit der Unterstützungskasse mögliche Auswirkungen der Zuschusspflicht vermeiden helfen!

Ab 1. Januar 2019 werden Arbeitgeber zur Weitergabe ersparter Sozialversicherungsbeiträge verpflichtet sein. Im §1a, Absatz 1a BetrAVG heißt es hierzu:

"Der Arbeitgeber muss 15 Prozent des umgewandelten Entgelts zusätzlich als Arbeitgeberzuschuss an den Pensionsfonds, die Pensionskasse oder die Direktversicherung weiterleiten, soweit er durch die Entgeltumwandlung Sozialversicherungsbeiträge einspart."

Das gilt zunächst für neu eingerichtete Entgeltumwandlungsvereinbarungen und ab 2022 auch für alle vor dem Jahr 2019 bestehenden. Die Einführung des Zuschusses soll die Altersversorgung der Arbeitnehmer erhöhen.

Leider wird aber genau das nicht immer passieren!

­
­ ­ ­
­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­ ­
­
Denn der Gesetzgeber hat zwar den steuerlichen Förderrahmen der Direktversicherung von 4% auf 8% der Bemessungsgrenze erhöht, sozialversicherungsbeitragsfrei bleiben Entgeltumwandlungen aber nur weiter nur 4% der Bemessungsgrenze.

 

Und weil in der Direktversicherung der Zuschuss des Arbeitgebers auf den Förderrahmen angerechnet wird, durchbricht der Arbeitnehmer bei hohen Umwandlungen durch den Zuschuss bei seiner Entgeltumwandlung die 4%-Grenze und Sozialversicherungsbeiträge werden fällig – manchmal ist das Gegenteil von gut „gut gemeint“ …

­
­
­ ­ ­
­ Folge: Es wird Arbeitnehmer geben, die ihre Unwandlung dann soweit reduzieren, dass der Umwandlungsbetrag plus Arbeitgeberzuschuss innerhalb der 4%-Grenze bleibt, um die Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen zu vermeiden. In diesen Fällen ist das Ziel des Zuschusses verfehlt. ­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­ ­ ­
­
­
­ ­ ­
­
Hier eine Lösung:

 

Wenn der Arbeitgeber neben der Direktversicherung die Deutsche Unterstützungskasse als Versorgungsinstrument einführt, stehen den Arbeitnehmern ein zweites mal 4% der Bemessungsgrenze, sprich: 260 Euro pro Monat, sozialversicherungsbeitragsfrei in der Entgeltumwandlung zu Verfügung.

 

INTERESSIERT? NEHMEN SIE KONTAKT MIT UNS AUF!

Bitte addieren Sie 3 und 8.

Mit dem Absenden des Formulars willigen Sie in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten nach Maßgabe der Datenschutzerklärung ein.

 

*) Pflichtfeld

Über uns

Wir sind ein auf sachwertgebundene Investments spezialisiertes Unternehmen, das die gesetzlichen Rahmenbedingungen für betriebliche Versorgungen mit allen Durchführungswegen bis ins kleinste Detail nutzt.

Dabei nutzen wir Heilungs - und Sanierungsmöglichkeiten der 6a - Versorgung, damit insbesondere kleine Familien-GmbHs ihre Rückstellungen sachwertgebunden auflösen und der aktuellen Marktlage angepasst neu aufbauen können.

Insbesondere die Paragraphen 314 VAG und 163 VVG kommen in den Rückdeckungsprodukten auf den Prüfstand und werden im Sinne des Geschäftspartners faktisch überprüft und optional im Rahmen der Nullzinsfalle egalisiert. Dies greift natürlich ebenso beim privaten Vermögensaufbau und -erhalt.

Kontakt

HARTMUT NAUJOK
Zertifizierter Fachberater für Cyber-Risiken | Experte für Betriebliche Versorgungen DMA | Bankkaufmann | Rentenberater | Finanzplaner
Hauptstraße 69
D-27478 Cuxhaven

Filialniederlassung

HARTMUT NAUJOK
Zertifizierter Fachberater für Cyber-Risiken | Experte für Betriebliche Versorgungen DMA | Bankkaufmann | Rentenberater | Finanzplaner
Unterste Kamp 1
D-42549 Velbert

Copyright © Hartmut Naujok 2015 - 2020